jusos-Logo

Geschlechterquote in den Parlamenten (SPD)

Pressemitteilungen

„Frauen in die Parlamente“ – hieß es noch vor 100 Jahren. Heute ist es für Frauen selbstverständlich wählen zu gehen oder sich selbst aufstellen zu lassen. Ein Blick in die Parlamente dieses Landes zeigt allerdings eines sehr deutlich: Frauen sind nach wie vor unterrepräsentiert. Um beispielsweise ein 50:50 Geschlechterverhältnis im Deutschen Bundestag zu gewährleisten, fehlen aktuell 140 Frauen.
 

Für die SPD ist dabei klar, dass Reden allein diesen Missstand nicht umkehren, weshalb ein Paritätsgesetz zur Erreichung einer 50:50 Quote im Bundestag gefordert wird. Für SPD-Abgeordnete wie Eva Högll und Katja Mast ist klar, „[…] wir brauchen nicht nur Reden, sondern müssen auch mit einem Paritätsgesetz gesetzliche Maßnahmen ergreifen.“ Diese sollen idealerweise mit der anstehenden Wahlrechtreform in Einklang gebracht werden.
Uns Jusos im Kreis Konstanz ist schon lange bewusst, dass sich etwas ändern muss. Allerdings sehen wir nicht nur Handlungsbedarf auf Bundesebene. Besonders in kommunalen Parlamenten fehlt es massiv an Frauen. Aus diesem Grund haben wir vor einiger Zeit einen Antrag verabschiedet, welcher eine Quotierung der Kommunalwahllisten in Baden-Württemberg vorsieht. Demzufolge soll die erste Hälfte der Liste zu 50% quotiert werden. So sollen künftig mehr Frauen in die Gemeinderäte gewählt werden. Allerdings kann das nur funktionieren, wenn auch wirklich alle Parteien mit anpacken. Auch nach der Listenfindung zur Kommunalwahl in Konstanz wird dies deutlich.
„Dass die CDU beispielsweise eine nicht quotierte Liste mit einem auffällig niedrigen Frauenanteil für die kommende Kommunalwahl 2019 in Konstanz einreicht, zeigt erneut die Notwendigkeit einer gesetzlichen Maßnahme“, so die Juso-Spitzenkandidatin für den Gemeinderat, Tanja Rebmann.
Die Jusos verstehen sich nicht nur als Jugendorganisation der SPD. Viel mehr versuchen wir stets der Motor der Sozialdemokratie im Land zu sein. Wir möchten auf Probleme und Missstände aufmerksam machen und die SPD in die richtige Richtung treiben. Wir freuen uns daher sehr, dass die SPD unserer Forderung nachkommt und stehen geschlossen hinter gesetzlichen Maßnahmen für mehr Gleichberechtigung.

 

Homepage Jusos Kreis Konstanz